VOM PLAN ZUR FERTIGEN IMMOBILIE

Ihr BeLi-Haus bzw. Ihre Aufstockung, Ihr Anbau, wird bei uns im Werk vorgefertigt und auf der Baustelle fertig montiert. Klarer Vorteil: Innerhalb weniger Tage steht der komplette Bau und Sie können bereits mit dem Innenausbau beginnen, aber nicht nur die rasche Stellung, auch die komplette Bauweise in Holzrahmenbau wird Sie durch die verschiedenen Aspekte unter anderem aus den Bereichen: Energie, Ökologie und Gesundheit überzeugen!

Folgende Schritte können natürlich je nach Bedürfnissen und Wünschen zum Beispiel an Dachformen, Geschossigkeiten, etc. variieren, die Schritte zeigen nur eine grobe Zusammenfassung wie Ihr Haus entsteht!

 

Bevor Ihr Haus produziert werden kann, muss selbstverständlich eine entsprechende Planungsphase durchlaufen werden. Dazu gehören zum Beispiel die Erstellung eines Entwurfes, der Bauantrag der bei der Behörde eingereicht wird und die statische Berechnung. Gerne können Sie mit Ihren Unterlagen zu uns kommen und auf deren Grundlage können wir Ihr Traumhaus produzieren, wir unterstützen Sie aber auch selbstverständlich schon bei diesem Schritt und kümmern uns gerne um Ihren Bauantrag und die statische Berechnung.

Nach Ihren Planunterlagen erstellen wir, unter Beachtung der statischen Erfordernisse, unsere Abbundpläne. Diese dienen als Grundlage für die Produktion unserer Holzrahmenbauwände, der Decken und natürlich auch der Dächer. Außerdem kann so die genaue Holzmenge für Ihr Bauvorhaben bestimmt und entsprechend bestellt werden.

Ist das Holz in unserem Werk angekommen, werden die einzelnen Stäbe gemäß unserer Abbundpläne gerichtet bzw. werden Sparren- und Pfettenköpfe individuell bearbeitet dazu zählt zum Beispiel das Ausklinken für die Traufschalung und das konische Zuschneiden.

Im nächsten Schritt können aus den gerichteten Hölzern Ihre fertigen Wandelemente hergestellt werden. Hierfür werden zuerst die sogenannten Holzständer nach Planunterlagen montiert. Anschließend wird (bei unseren Standardwänden) außenseitig eine 60mm Holzfaserputzträgerplatte aufgebracht, innenseitig eine 15mm OSB-Platte. Die Stöße und Anschlüsse der OSB-Platten werden verklebt, da diese als Teil der luftdichten Gebäudehülle dienen.

Jetzt kann es an die Dämmung gehen! In die Schwellen der fertig beplankten Wände werden Löcher gebohrt, dass die Zwischenräume der Holzständer mit unserer Holzfaserdämmung ausgeblasen werden können. Nach dem fachgerechten Dämmen werden die Löcher wieder verschlossen und das Wandelement kann auch schon ab auf die Baustelle.

Innenwände werden von uns werkseitig nur einseitig mit OSB-Platten beplankt. Grund hierfür ist, dass so durch Sie oder ein Fachunternehmen noch Versorgungsleitungen eingezogen werden können. Nach deren Fertigstellung kann die Wand auf der noch offenen Seite ebenfalls mit OSB-Platten geschlossen werden. Auf die Außenwände wird zur Leitungsverlegung noch bauseitig eine Installationsebene auf die OSB-Platten montiert.

Auf der Baustelle werden zuerst die sogenannten Nivellierschwellen mit entsprechenden Befestigungsmitteln auf der Bodenplatte montiert. Auf den Nivellierschwellen werden dann die Holzrahmenbauwände ausgerichtet und fachgerecht miteinander befestigt. Hierbei zu beachten ist natürlich, dass entsprechende Abdichtungsarbeiten und der Anschluss der luftdichten Hülle vorgenommen werden müssen.

Nachdem das Geschoss vollständig montiert und befestigt wurde kann jetzt darauf die Balkenlage montiert werden, diese dient als Geschossdecke oder als Flachdach bei eingeschossigen Bauten. Es besteht ebenso die Möglichkeit direkt das Dachgebälk zu montieren um so eine größere Raumhöhe zu schaffen, die folgenden Schritte hängen als von Ihrem Vorhaben ab.

Die Balkenlage wird anschließend verschalt und das zweite Geschoss kann auf der Schalung, genauso wie das vorherige montiert werden. Im Bereich der Balken wird dann natürlich die luftdichte Hülle fachgerecht ergänzt und zum nächsten Geschoss geführt und verklebt.

Auf dem zweiten Geschoss kann dann nochmals eine Balkenlage montiert werden, die dann als Flachdach dient. Natürlich besteht auch die Möglichkeit ein Sattel-, Walm-, …dach zu montieren, dies obliegt ganz Ihren Bedürfnissen. Auch die Variante mit einem Kniestock ist gerne gesehen.

Das Dachgebälk ist montiert, dann wird dieses innenseitig mit OSB-Platten verschalt, diese werden wieder luftdicht verklebt, da diese der obere Abschluss der luftdichten Gebäudehülle sind. Außenseitig werden Unterdeckplatten montiert und der Sparrenzwischenraum wird wie bei den Holzrahmenbauwänden mit unserer Holzfaserdämmung ausgeblasen (andere Aufbauten zum Beispiel mit einer Aufsparrendämmung etc. sind natürlich möglich).

Im nächsten Schritt kann bereits das Dach eingedeckt und die Außenwände durch Ihren Verputzer fachgerecht verputzt, bzw. der Sockelbereich hergestellt, werden. Wenn dann die Fenster und Türen eingesetzt wurden, gerne erstellen wir Ihnen hierfür auch ein Angebot, ist Ihr Rohbau geschlossen und Ihr individueller Innenausbau kann beginnen!

BELI ENERGIE-HAUS GMBH

St. Wendeler Straße 75                              66625 Wolfersweiler

Phone 06852 - 923 46                                  Fax 06852 - 923 48

Mail info@bernd-litz.de

LINKS

Über uns          Ansprechpartner

Kontakt            Anfahrt

Stellenangebote

HIER FINDEN SIE UNS AUCH

facebook.de

Instagram

 

© BeLi Energie-Haus GmbH 2014-2020